Ayesha Khanna

Expertin Smart Cities & New Work

Kurzbiographie

Dr. Ayesha Khanna ist Mitbegründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens ADDO AI, das Lösungen im Bereich Künstliche Intelligenz entwickelt und ein Inkubator für Neugründungen ist. Sie war bereits als strategische Beraterin für die Themen Künstliche Intelligenz, Smart Cities und Finanztechnologie aktiv.

Ayesha Khanna ist Vorstandsmitglied der Infocomm Media Development Authority (IMDA), einer Entwicklungsagentur der Singapurer Regierung, die sich um den Ausbau des weltweit führenden Technologiesektors des Stadtstaats kümmert und insbesondere die Digitalwirtschaft fördert und das erklärte Entwicklungsziel "Smart Nation"vorantreibt.

Im Jahr 2017 wurde ADDO AI im Forbes Magazine als eine der vier führenden Unternehmen Asiens im Bereich Künstliche Intelligenz vorgestellt.
2018 wurde Ayesha Khanna in die Forbes-Liste der wegweisenden Unternehmerinnen Südostasiens aufgenommen. Zu ihren Kunden zählen die Singapurer Nahverkehrsgesellschaft SMRT, das größte Telekommunikationsunternehmen Singapurs, Singtel, der größte japanische Versicherer SOMPO, die größte pakistanische Bank sowie die Regierungsbehörde Smart Dubai, die das Emirat zu einer führenden Smart City umgestalten soll.

Ayesha Khanna ist außerdem Gründerin der gemeinnützigen Organisation 21C GIRLS, die Mädchen in Singapur mit den Themen Programmieren und Künstliche Intelligenz vertraut macht. Zudem hat sie die landesweite Bewegung Empower: AI for Singapore gegründet, die Jugendlichen in dem Stadtstaat in die Grundlagen der künstlichen Intelligenz einführt.

Vor der Gründung von ADDO AI war Ayesha Khanna über zehn Jahre lang an der Wall Street aktiv, wo sie Handels-, Risiko- und Analysesysteme im großen Maßstab entwickelte. Sie war Mitbegründerin des Forschungs- und Beratungsunternehmens Hybrid Reality Institute, das die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der beschleunigten technologischen Entwicklung untersucht. An der London School of Economics leitete sie die Future Cities Group und war an der Singularity University als Lehrkräfteberaterin tätig.

Ayesha Khanna wurde von Fintech Asia als eine der führenden Unternehmerinnen Singapurs und einer der führenden Köpfe in der Finanztechnologie bezeichnet.
Im Lenkungsausschuss des Singapurer Bildungsministeriums kümmerte sie sich um die Themen Kompetenzentwicklung und angewandtes Lernen für neue Wirtschaftszweige. Jüngst wurde sie für ihre Tätigkeit im Bereich Künstliche Intelligenz von angesehenen Zeitungen und Zeitschriften porträtiert, darunter die Neue Zürcher Zeitung (Schweiz), Focus (Deutschland), Corriere della Sera (Italien), Dagens Næringsliv (Norwegen), Lëtzebuerger Journal (Luxemburg), Computer Sweden (Schweden), Information Age (Skandinavien), Peak (Titelgeschichte, Singapur) und In The Black (Titelgeschichte, Australien).

Ayesha Khenna ist Verfasserin von Straight Through Processing (2008) und Mitautorin von Hybrid Reality: Thriving in the Emerging Human-Technology Civilization (2012). New York Times, BusinessWeek, TIME, Newsweek, Forbes, Harvard Business Review, Strategy+Business und Foreign Policy befragen sie zu Themen wie Technologie, Innovation und Smart Citys.

Als Rednerin tritt Ayesha Khenna bei wichtigen Konferenzen des Finanz- und Technologiesektors und vielen anderen Branchenveranstaltungen auf. Sie berät Staaten und Regierungen, moderiert Konferenzen wie AI Asia und ist bereits bei TEDx Events aufgetreten. Außerdem berät sie die Startups Octa (Chatbot für junge Reisende) und Arro (Lieferroboter für Sportartikel).

Ayesha Khenna besitzt einen BA in Wirtschaftswissenschaften (mit Auszeichnung) der Harvard University, einen MS in Unternehmensforschung der Columbia University und einen Doktortitel im Fach Information Systems and Innovation der London School of Economics.